Ehrenamtsnachweis

Was ist das?

Der Kompetenznachweis für Ehrenamt und Freiwilligenarbeit, auch Ehrenamtsnachweis genannt, dient der individuellen Dokumentierung der sozialen Kompetenzen und Qualifikationen, die durch das Ehrenamt erworben wurden. 

Wer kann ihn bekommen?

Jede Person, die sich im Jahr mindestens 80 Stunden ehrenamtlich engagiert, kann einen Ehrenamtsnachweis erhalten. 

Wie bekomme ich ihn?

Ihr könnt euren Ehrenamtsnachweis selbst erstellen oder ihn von eurer Ortsgruppe erstellen lassen. Damit er die Gültigkeit erlangt muss er von einer vertretungsberechtigten Person aus eurer Gliederung unterzeichnet werden. 

Was beinhaltet er?

Der Ehrenamtsnachweis beinhaltet sämtliche Fähigkeiten und Qualifikationen, die ihr durch eure Arbeit als Ehrenamtliche/r erworben habt, wie z.B. Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Kooperationsbereitschaft, interkulturelle Kompetenz oder Motivationsfähigkeit. 

Wieso sollte ich ihn mir erstellen?

Im Berufsleben wird immer mehr Wert auf die soft skills gelegt und die Fähigkeiten, die ihr durch eure ehrenamtliche Arbeit erlangt, sind zu Schlüsselqualifikationen für den beruflichen Erfolg geworden. Bei der Bewerbung für einen Job kann euch dieser  Nachweis einen bedeutenden Vorteil gegenüber anderen Bewerbern verschaffen. 

Anleitung zur Erstellung eures persönlichen Ehrenamtnachweises

1) Registriert euch auf der Website www.kompetenznachweis.de als Selbstaussteller.
2) Mit Hilfe eines Formulars und bereits vorhandenen Textbausteinen könnt ihr nun eure Kompetenzen, die ihr durch euer Ehrenamt erworben habt, beschreiben.
3) Wenn ihr fertig seid wird euch euer Kompetenznachweis per Mail zugeschickt. Ihr müsst ihn nur noch ausdrucken und von einer vertretungsberechtigten Person eurer Glirderung unterschreiben lassen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Homepage des Ehrenamtsnachweises (www.kompetenznachweis.de), auf der ihr diesen auch erstellen könnt.